Judo mit der Zebraklasse 1a

Im März stand an zwei Tagen das Fach „Judo“ auf dem Stundenplan der 1a.

Judotrainerin L. Schumann, führte die Klasse im Rahmen ihres Universitätspraktikums an unserer Schule in die Kampfsportart ein. Unterstützt wurde sie dabei von der Klassenlehrerin Frau Moschos. Für jeden der 20 Schülerinnen und Schüler gab es einen der tollen weißen Judoanzüge. Vier Kinder der Klasse brachten sogar ihren eigenen Anzug mit. Alle Kinder waren gespannt darauf, mehr von dieser tollen Sportart zu erfahren.

Zunächst wurden die Turniermatten gemeinsam in der Turnhalle ausgelegt. Dann ging es auch schon nach alter japanischer Tradition los mit dem Angrüßen, bei dem sich bereits alle Kinder sehr diszipliniert zeigten. Alle Kinder sicherten zu, gegenseitig auf das Wohl aller zu achten, fair und stets sportlich zu handeln. Mit Hilfe zahlreicher kleiner Spiele, wie „Schildkrötenumdrehen“, „McDonalds“ und „Mattenkönig“, führte Frau Schumann die Kinder zunächst in die Fallschule und nach und nach in Wurf- und Bodentechniken ein. Schnell zeigte sich, dass das Rangeln nach Regeln den Jungen und den Mädchen riesig Spaß macht. Die Kinder konnten ganz neue Bewegungserfahrungen machen und ihr Selbstbewusstsein stärken. Judowerte wie Hilfsbereitschaft, Respekt, Höflichkeit, Mut, Freundschaft und Selbstbeherrschung sind für alle Kinder sehr wichtig und wurden hier spielerisch geschult. Ein tolles Ereignis!

 

Fotos folgen.